Ob Digitalisierung von Abläufen in Planung, Produktion oder Logistik, Schnittstellen zu  Lieferanten und  Kooperationspartnern – auch Handwerksbetriebe werden zunehmend digital. 

Neue digitale Technologien bieten die Möglichkeit das Angebots- und Leistungsspektrum zu erweitern und neue Kunden zu gewinnen, denn mit der Digitalisierung ändern sich auch die Bedürfnisse von Kunden.

Dafür benötigen die Fachkräfte nicht nur neues Know-How. Der dynamische Wandel verändert auch die Arbeitsorganisation und erfordert eine neue betriebliche Lern- und Weiterbildungskultur.

Abhängig von Gewerk und Kundenkreis sind die Themen und Weiterbildungsbedarfe im Handwerk vielfältig, ob digitale Geschäftsmodelle und  Kundenkommunikation, digitales Aufmaß, Einsatz-und Tourenplanung, Fernwartung oder Digitalisierung von Lagerbeständen – um wettbewerbsfähig zu bleiben gilt es, sich den neuen Herausforderung zu stellen.   

Kontakt

Marvin Hänsel
Zentrum für Gewerbeförderung Götz/HwK Potsdam
marvin.haensel@hwkpotsdam.de
033207 34-235

Digitale Werkzeuge 

Optimal genutzt bedeuten digitale Werkzeuge Zeit- und Geldersparnis, sie können die Effizienz steigern und die Zufriedenheit der Kunden erhöhen. Es gibt zahlreiche Tools, die zum Beispiel die Angebotserstellung im Büro oder die Baudokumentation auf der Baustelle schneller und effektiver gestalten lassen. Auch für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden gibt es gute Lösungen, die einfach zu bedienen und vor allem datenschutzkonform sind. Mit der VR-Brille und Visualisierungsprogrammen kann die Kundenberatung optimal unterstützt werden. 

  • Welche Tools eignen sich, um den Arbeitseinsatz zu erleichtern und Abläufe effizienter zu gestalten? 
  • Wie kann die Kundenkommunikation digital unterstützt werden – einfach bedienbar und dennoch datenschutzkonform? 
  • Welche Sicherheitsanforderungen stellen sich durch Nutzung neuer Technologien  an die technischen Systeme, wie kann Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet werden? 

Smart Home – Smart Care

Mit der Digitalisierung bieten sich auch neue Lösungen für das Wohnen im Alter. Der Einsatz intelligenter technischer Systeme und der Abbau von Barrieren kann die Wohn- und Lebensqualität für Ältere erhöhen und die Pflege zu Hause vor Ort für Pflegedienste und Angehörige erleichtern und unterstützen. Die Kunden wünschen sich umfassende Beratung und professionale Kommunikation zu möglichen Lösungen, Produkten  und  Dienstleistungen. Das Handwerk ist wichtiger Partner für Altersgerechtes Wohnen. 

  • Mit welchen technischen Systemen kann das Altersgerechtes Wohnen in der Zukunft unterstützt werden?
  • Welche Förderangebote unterstützen den altersgerechten Umbau?
  • Welche Kompetenzen benötigen die Fachkräfte für Kommunikation und Beratung der Kunden und welches technische Know-How ist erforderlich?

Beratung

Wir beraten Sie zu ihren individuellen betrieblichen Herausforderungen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen einen Handlungsplan.

Alle Angebote orientieren sich am konkreten Bedarf Ihres Betriebes. Dabei beziehen wir alle Beteiligten des Unternehmens mit ein und unterstützen Sie mit spezifischen Angeboten für Führungskräfte, Mitarbeitende und Interessensvertretungen. 

Wir bieten Ihnen  bis zu 5 Tage vertiefte Beratung an.
Im Unternehmen vor Ort oder online.


Dank Förderung ist unser Angebot für Sie kostenfrei.